Leitgedanken und Grundideen

Wir sind eine staatlich Förderschule Lernen, die durchgängig nach den Prinzipien von Maria Montessori arbeitet. Ihr pädagogisches Konzept und damit eingehend ihr Menschenbild entwickelte sie bereits vor über 100 Jahren. Ihr Konzept hat aber an Aktualität nichts verloren. Eine der elementaren Grundideen von Maria Montessori war und ist es, die Kinder zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und Umwelt zu erziehen. Die Pflege von Haustieren, wie Fische und Schnecken sind in den Klassen Bestandteil des Schullebens. Die Kinder lernen unter der Begleitung von Lehrerinnen und Lehrern Verantwortung für das Wohlergehen eines Lebewesens zu übernehmen. Das Gleiche trifft auf unsere Schulumgebung zu. Wir haben einen Schulgarten und eine extensive Streuobstwiese neu angelegt. Vor einigen Klassen sind Hochbeete entstanden, in denen Gemüse angebaut wird. Die Schülerinnen und Schüler betreuen und pflegen dieses. Das ist unserer kleiner Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

 

Nachhaltige Impressionen

Nachhaltige Umsetzung!

Die naturnahe Umgestaltung des Schulgeländes geht weiter voran. So wurde unter Beteiligung eines Landschaftsökonom des NABU Münsters ein neues naturnahes Pflanzenarrangement entwickelt, das Insekten, Vögeln und kleinen Säugetieren auch im städtischen Umfeld einen neuen Lebensraum bietet. Die bestehende extensive Obstwiese wurde zusätzlich um weitere Obstbäume und Naschsträucher ergänzt. Die gärtnerische Nutzfläche wurde umgegraben, eine 3-Felderwirtschaft vereinbart und Kartoffeln gesetzt. Die größte Veränderung erlebte aber der Schulinnenhof. Dort wurde in nur einer Woche durch die tatkräftige Unterstützung von Schülerinnen und Schülern fast 600 Staudenpflanzen gesetzt. Diese verbessern das Mirko-Klima, laden die Schüler zum Verweilen ein und lassen das Beobachten von jahreszeitlichen Prozessen zu. Wir sind mit unseren Umweltgedanken in bester Gesellschaft. Auch die Stadt Münster ermuntert in ihrer Broschüre zum nachhaltigen Gärtnern: insektenfreundlich, klimaangepasst und naturnah. Dieses Umweltverständnis ist ebenfalls der Grundgedanke von Maria Montessoris pädagogischen Konzepts, deren Pädagogik wir zeitgemäß in unserer Schule umsetzen. Wir freuen uns jetzt bereits alle auf die Sommer, wenn die Stauden blühen und dem Schulhof einen neuen bunten, naturnahen und grünen Rahmen geben, die für eine Vielzahl von Tieren ein neuer Lebensraum ist. Das ist unser kleiner Beitrag zur Klimawende.