Unsere besondere Form der Unterrichtsgestaltung

Das Lernen an der Albert-Schweitzer-Schule zeichnet sich in erster Linie durch die Prinzipien der Montessori-Pädagogik aus. Wie diese Prinzipien das tägliche Handeln bestimmen soll im Folgenden ebenso kurz beschrieben werden wie die Arbeitsgemeinschaften die angeboten werden und wie wir die schuleigenen Lehrpläne für die Hauptfächer strukturiert haben:

Jahrgangsübergreifende Klassen

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen unterrichtet. So lernen die Kinder nicht nur durch den Lehrer, sondern auch voneinander. Ältere oder leistungsstärkere Schüler und Schülerinnen werden zu Experten und Lernhelfern für andere. Auf diese Weise werden äußere Rahmenbedingungen geschaffen, in denen die individuelle Förderung jedes Schülers und jeder Schülerin besonders gut gelingen kann.

"Nur in der freien Wahl kann das Kind sein Wesen und seine Interessen, seine Begabung und Kreativität offenbaren, sich selbst erkennen und entwickeln." Maria Montessori

Freiarbeit

Im Rahmen der Freiarbeit haben die Kinder die Möglichkeit aus einem vorgegebenen Angebot eine Aufgabe auszuwählen, mit der sie sich beschäftigen möchten.

Hier bestimmen sie selbst über ihre Arbeit:             

  • Was möchte ich tun?
  • Wie und wie lange möchte ich daran arbeiten?
  • Mit wem möchte ich zusammenarbeiten?    

       

Bei einem Blick in die Klasse sieht man, wie ein Schüler an seinem Platz rechnet, ein anderer sitzt in einer Ecke an einem besonders gestalteten Tisch und liest. Ein anderer sucht aus einem Atlas die Erdteilnamen zu einer gestalteten Weltkarte. Zwei andere Schüler schreiben miteinander ein Partnerdiktat oder arbeiten an einem Rechtschreibprogramm mit Hilfe des Computers.

Der Lehrer erklärt einem Schüler mit Anschauungsmaterial die schriftliche Division. Einige Minuten später sitzt er bei einem anderen Schüler und übt mit ihm Satzkonstruktionen.

Die Freiarbeit ist also eine gute Möglichkeit die Selbständigkeit des Kindes zu fördern. So kann es durch eigenes Erleben und Ausprobieren in verscheidenen Bereichen seine eigenen Erfahrungen zu sammel und gleichzeitig die von der Arbeitswelt geforderten "Soft-skills" wie Kommunikative Kompetenz, Neugierde oder andere zu trainieren.

 

AG´s

Jeder Schüler und jede Schülerin ab der Klasse 7 nimmt im Rahmen des Unterrichts auch an Arbeitsgemeinschaften (AG´s) teil. Im Moment werden folgende AG´s angeboten:

  • Fußball
  • Mofa-Führereschein
  • Fotografie
  • Kochen
  • Holzbearbeitung
  • Metallbearbeitung
  • Angelschein
  • Musik
  • Mädchen-Fitness
  • Spiele

In der Angel-AG haben alle Teilnehmer die Chance den Fischereischein zu erwerben. Zum Ende des Schuljahres veranstaltet die AG einen viertägigen Angelausflug an die Nordsee. 

Kosmische Erziehung

Das Programm der kosmischen Erziehung wurde von Maria Montessori als Grundlage der Schulbildung von 1939-1945 in Indien entwickelt. Die Basis dessen bildet eine umfassende Sicht von Mensch und Welt.

Unter kosmischer Erziehung versteht Montessori den Kindern einen Weg zu zeigen wie sie die Welt verstehen können, um dann allmählich zu lernen für diese Welt und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Der Begriff Kosmos bedeutet in diesem Sinne die ganze Welt in der wir leben; das Universum, Pflanzen, Tiere und selbstverständlich wir Menschen mit unserer Kultur und Geschichte. Das Ziel ist es den Kindern zu vermitteln, dass in der Welt alles miteinander zusammenhängt, voneinander abhängig und aufeinander angewiesen ist und sie zu befähigen verantwortungsbewusst zu handeln.

"Einzelheiten lehren, bedeutet Verwirrung stiften. Die Beziehungen zwischen den Dinden herstellen, bedeutet Erkenntnisse vermitteln."

                       Maria Montessori

Schuleigener Lehrplan - unser Plan vom Unterricht

Welche Inhalte können wir in den unterschiedlichen Fächern mit den Schülerinnen und Schülern unserer Schule bearbeiten? In welchen Kompetenzbereichen sollen die Schüler im Einzelnen gefördert werden? Auf Grundlage dieser und weiterer Fragen haben wir, orientiert an den Lehrplänen der Regelschulen, unsere kompetenzorientierten Lehrpläne entwicklet. Diese schuleigenen Lehrpläne zeigen Umsetzungsmöglichkeiten der staatlichen Lehrpläne für die Grund- bzw. Hauptschule.

Die schuleigenen Lehrpläne für die Hauptfächer finden sie hier: