Die Ganztagsbetreuung der Albert-Schweitzer-Schule

Der offene Ganztag und "13+"

Offener Ganztag an der Albert-Schweitzer-Schule

Ort:
Der OGT der Albert-Schweitzer-Schule wurde 2005 eingerichtet und befindet sich in einem Haus der Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz, d.h. in unmittelbarer Nähe zur Schule. Nach dem Unterricht werden die Schüler von den pädagogischen Mitarbeitern abgeholt. Die Räumlichkeiten des OGT bestehen aus acht Gruppenräumen, einem Ruheraum, einem Toberaum, Spiel- und Bauecken, zwei Essräumen und den Küchen. Dazu gibt es Büros Waschräume und Toiletten.

Trägerschaft:
Der OGT der Albert-Schweitzer-Schule befindet sich ab 2009 in Trägerschaft des SeHT (Selbständigkeitshilfe bei Teilleistungsschwächen). e. V. Münster.

Kosten:
Der Elternbeitrag für den OGT orientiert sich individuell an den Familieneinkommen der Erziehungsberechtigten. Informationen dazu sind im Sekretariat der Albert-Schweitzer-Schule zu erfragen.

Anmeldung:
Am OGT interessierte Eltern können sich im Sekretariat der Albert-Schweitzer-Schule (Tel. 620659-40) über die Aufnahmemodalitäten informieren.
Kontakt:
Kl. 1 - 4: 0251 / 136 7668
Kl. 4 - 6: 1367739

Wer besucht den OG?
Den OGT der Albert-Schweitzer-Schule können bis zu 48 Schülerinnen und Schüler besuchen. Die Gruppen bestehen aus ca. 12 Kindern.

Betreuungszeiten:
Die Kinder werden nach Unterrichtsschluss bis 16.00 Uhr von Erzieherinnen und Erziehern sowie pädagogischen Mitarbeiter|nnen betreut. An unterrichtsfreien Tagen können die Kinder bei Bedarf der Eltern und entsprechender Nachfrage ebenfalls im OGT betreut werden.

Mittagessen:
Das Essen wird von Münsteraner Anbietern geliefert, der Essensplan wird wöchentlich unter Mitsprache der Kinder erstellt.

Inhaltliche Konzeption des OGT:
Als Bedarfe für die Schülerinnen und Schüler des OGT wurden festgestellt:
- gemeinsames Mittagessen
- Hausaufgabenbetreuung
- Sprachförderung
- Wahrnehmungsförderung
- Motorische Förderung
- Mobilitätserziehung
- Sozialverhalten
- Freizeitgestaltung
- Kreative Bildungsangebote

Zusammenarbeit zwischen Schule und OGT:
Das Konzept der Montessoripädagogik soll auch für den OGT gültig und für die Kinder erkennbar sein. Die Verbindung der pädagogischen Arbeit liefern die individuellen Förderpläne. Der OGT wird gleichwertig in das Schulleben integriert. Drei Kollegen fungieren benannt, die als Bindeglied zwischen OGT und Schule. Sie sind mit drei Unterrichtsstunden pro Woche im OGT anwesend und beteiligen sich an der Hausaufgabenbetreuung und den Freizeitaktivitäten. Eine Kollegin nimmt an den monatlich stattfindenden "Großteamsitzungen" teil, d.h. sie ist am Austausch zwischen OG, Schulleitung und Träger beteiligt. Die Unterstufenkonferenz tagt in regelmäßigen Abständen in den Räumen des OGS, die Erzieher nehmen daran teil (u. a. in der CVJM Halle).

Aktuelle Projekte im OGT:
Zur Zeit werden in Absprache zwischen Träger, OGT und Unterstufenkonferenz und unter dem Leitgedanken der Partizipation folgende Projekte angeboten:
- Bewegungs- und Spielangebot zur Förderung der sportmotorischen Entwicklung
- Sprachförderung und Logopädie
- Fußball, Champignons-Legue-Angebot
- Tanzen
- Zirkus
- Theater
- Backen u.v.m. An den unterschiedlichen Gruppen nehmen bis zu sechs Kindern teil.
- Werk-AG
- Bücherei
- Hip-Hop
- Münster-AG
- Wald- und Erlebnispädagogik

Erfahren sie mehr über unser Angebot zur Ganztagsbetreuung auf der Homepage des SeHT e.V.

https://seht-muenster.de/angebote/ganztagsbetreuung